Junioren-Weltmeisterschaft

Juniors
Die Junioren-Weltmeisterschaft ist seit 2016/17 Teil des Red Bull Crashed Ice

In der Saison 2016/17 erlebte die Junioren-Weltmeisterschaft ihr Debüt beim Red Bull Crashed Ice und ersetzte den Team-Wettbewerb am Freitagabend. Die Idee der Junioren-Weltmeisterschaft ist, jungen aufstrebenden Ice Cross Downhill Talenten die Chance zu geben, Wettkämpfe zu bestreiten, sich zu entwickeln und Erfahrungen auf den großen Tracks zu sammeln sowie neue Athleten zu dem Sport zu bringen.

Junge Skater kämpften bei jedem Red Bull Crashed Ice Stopp um den Sieg, am Ende war es Mirko Lahti, der mit seinen Siegen in Jyväskylä-Laajis, Saint Paul und Ottawa den WM-Titel perfekt machte.

 

2016/17 Highlights

 

Marseille

Jyväskylä-Laajis

Saint Paul

Ottawa

 

Marseille - Finne sichert sich Sieg bei der Premiere des Junioren-Events

Jyväskylä-Laajis - Lahti mit Heimsieg bei den Junioren

Saint Paul - Der unaufhaltsame Lahti dominiert bei den Junioren

Ottawa - Lahti sichert sich Junioren-Titel in Ottawa