All Terrain Skate Cross Federation Logo
Menu

Amanda Trunzo

Amanda Trunzo

Anzeigen Amanda Trunzo ein wenig Liebe

Amanda Trunzo hatte 2016/17 eine beeindruckende Saison, wurde Zweite in Marseille und Erste in Jyväskylä. Es folgte ein vierter Rang in Saint Paul, aber beim Saisonfinale in Ottawa kam sie nicht über Platz 18 hinaus und belegte im Gesamtklassement hinter Jacqueline Legere Platz zwei.

Amanda Trunzo kam erstmals mit dem Red Bull Crashed Ice in Berührung als sie D1 Hockey am Dartmouth College spielte. Als sie es sich anschaute, rieten ihr einige Teamkameradinnen, es einmal selbst auszuprobieren. Das tat sie auch. Ihren ersten Wettkampf bestritt sie 2012 in Quebec City, wurde auf Anhieb Vierte. Amanda blieb dem Sport dann anderthalb Jahre treu, ehe sie zurücktrat, weil ihr als College Hockey Trainerin die Zeit fehlte. 2015 wurde sie dann vom Team USA kontaktiert, um an Frauen-Tour 2015/16 teilzunehmen. Sie zögerte nicht lange und sagte zu.

2017/18 will sie nun wieder auf dem Podium stehen und die erste Weltmeisterin aus den USA werden. Ist sie einmal nicht auf dem Eis unterwegs, dann findet man sie als Trainerin einer High School Hockey-Mannschaft hinter der Bande - oder im Sommer am See mit ihren zwei Hunden.