Cameron Naasz

USA

Cameron Naasz in Lausanne

Anzeigen Cameron Naasz ein wenig Liebe

2015/16 startet Cameron Naasz in seine fünfte Red Bull Crashed Ice Saison. 2015 landet er auf Platz 2 im Gesamtranking. Cameron wächst in Lakeville, Minnesota, auf. Er studiert an der Saint Clod State University und promoviert in Öffentlichkeitsarbeit. Camerons Mutter ist Inhaberin eines Skateshops. Dennoch findet Cameron im Alter von fünf Jahren zum Eishockey. Seine gesamte Jugend spielt Cameron auf hohem Niveau Eishockey. Er landet schließlich beim Junior Gold Hockey – einer Liga für Spieler, die es nicht in ihre High School Mannschaft geschafft haben – und gewinnt dort 2008 die Staatsmeisterschaft. Für sein erstes Ice Cross Downhill Rennen 2013 in Saint Paul bekommt Cameron eine Wild Card und einen Platz auf der Startliste. „Ich war zuerst etwas skeptisch, weil ich zu diesr Zeit schon lange nicht mehr regelmäßig auf Schlittschuhen gestanden hatte", erinnert sich Cameron. Nach dem ersten Zeitfahren sind jegliche Zweifel zerstreut und Cameron verfällt dem Sport. Nicht zuletzt weil er sich 2013 im schweizerischen Lausanne als erster Amerikaner überhaupt zu einem Red Bull Crashed Ice Event-Sieger kürt. Nach Platz 2 im Gesamtranking 2015 hinter Scott Croxall gibt es in der kommenden Saison nur ein Ziel für Cameron – er will noch einen Platz gut machen.

Camerons Ziel 2015/16: „Ich gehe davon aus, dass ich der nächste Weltmeister werde. Warum sollte ich sonst an Wettkämpfen teilnehmen?"