Junko Yamamoto

Japan

Junko Yamamoto in Quebec

Im Alter von sieben Jahren beginnt Junko Yamamoto mit dem Eishockey – ein Sport, der Junko liegt. Schon bald spielt Junko in der ersten japanischen Frauen Ice Hockey Liga. Vom Red Bull Crashed Ice sieht und hört sie erstmals im Fernsehen. Sofort packt sie die Neugier, die schließlich in ihrer Anmeldung zum Quali-Event 2010 in Japan mündet. Dort belegt die junge Japanerin prompt den 1. Platz. Noch im selben Jahr startet Junko in Québec in ihrem ersten Red Bull Crashed Ice Rennen. Ihr bestes Ergebnis beim Ice Cross Downhill fährt die 33-Jährige 2015 ein, als sie in Edmonton auf dem 12. Platz landet. Beim darauffolgenden Riders Cup in Wagrain gelingt ihr ein 2. Platz. Wenn Junko nicht im Eiskanal unterwegs ist, arbeitet sie in Japan bei einem lokalen TV-Sender als Eishockey-Reporterin.